Hilfsnavigation:

Das Potenzial erneuerbarer Energien – effiziente Produktion, wachsende Möglichkeiten

Erneuerbare Energien bringen viele Marktchancen für die Landwirtschaft mit sich. Die umweltfreundlichen Energielieferanten sind weitgehend CO2-neutral. Denn sie wachsen nach und sind sogar in der Lage, CO2 aus der Atmosphäre zu binden.
Ein weiterer Vorteil der Erzeugung und Verwertung von Biomasse liegt darin, dass große Teile der Wertschöpfung in der Landwirtschaft bleiben. Die Entwicklung der letzten Jahre hat gezeigt, dass die Landwirte dieses Potenzial erkannt haben. Viele haben bereits Biogasanlagen gebaut und sich dadurch ein zusätzliches wirtschaftliches Standbein als Energiewirt geschaffen.

» Wir finden Lösungen durch kontinuierliche Forschung und Entwicklung. «

Doch fragen sich Landwirte häufig, wie die Produktion von erneuerbaren Energien mit dem Anbau von Nahrungspflanzen vereinbar ist – schließlich sind die Ackerflächen begrenzt.
Wir Pflanzenzüchter arbeiten daran, dass Landwirte nicht mehr vor der Entweder-oder-Frage stehen. Damit sich Energie- und Nahrungsproduktion künftig gut vereinbaren lassen, entwickeln wir mithilfe der Wissenschaft neue Forschungsansätze für Pflanzen und damit für Fruchtfolgen unterschiedlicher Nutzungsrichtungen.

Damit Anbauflächen besser genutzt werden können, entwickeln wir ertragreichere und stresstolerantere Pflanzen.

  • Wir ermöglichen es Landwirten, ein breiteres Kulturpflanzenspektrum zu nutzen – so können die Vegetationsperioden besser ausgeschöpft werden. Auf diesem Weg kann mehr Biomasse pro Fläche produziert werden.
  • Wir entwickeln Kulturpflanzen dahingehend weiter, dass sie sich für eine energetische oder auch stoffliche Nutzung eignen.
  • Wir arbeiten daran, dass Energiepflanzen künftig auch auf ertragsschwachen Standorten gedeihen.
  • Wir erhöhen bzw. reduzieren Inhaltsstoffe von Pflanzen gezielt und auf ihre Verwertung abgestimmt. So können beispielsweise Pflanzen gezüchtet werden, die sich besser vergären lassen.


Bei unserer Arbeit haben wir ein Ziel vor Augen: Wir möchten es den Landwirten ermöglichen, die großen Chancen erneuerbarer Energien zu erschließen. Durch unsere Züchtungsaktivitäten stellen wir geeignete Sorten zur Nutzung als nachwachsende Rohstoffe zur Verfügung. Mit unserer Arbeit schaffen wir Wege, den Anbau von Nahrungspflanzen und von nachwachsenden Rohstoffen zu verbinden. So können sich Landwirte breiter aufstellen und sich auch langfristig sicherer am Markt positionieren. Wir Pflanzenzüchter sorgen dafür, dass diese Vision durch angepasste Sorten Realität wird.

Nachwachsende Energie ist vielseitig

Feste Energieträger: Holz, landwirtschaftliche Reststoffe wie Stroh, Anbau von Energiepflanzen

Flüssige Energieträger: Aus stärkehaltigen Pflanzen wie Zuckerrüben, Getreide und Mais kann der Kraftstoff Bioethanol gewonnen werden. Aus Raps oder Sonnenblumen kann Biodiesel hergestellt werden.

Gasförmige Energieträger: Biogas entsteht bei der Vergärung organischen Materials. Ob Mais, Grünroggen, Gräser oder Futterrüben: Auch hier hält das Feld unzählige Energielieferanten bereit.